Exzellente Performance beim Dimmen

Die Infineon Technologies AG stellt den neuen LED-Treiber-IC ILD8150/E vor. Dieser verfügt über eine innovative Hybrid-Dimmtechnologie, die bis zu 0,5 Prozent des Sollstroms erlaubt. Der Treiber-IC ist ausgelegt für eine Versorgungsspannung im Bereich von 8 V DC bis 80 V DC. Damit bietet er eine hohe Sicherheitsmarge für Anwendungen, die in der Nähe von sicheren Kleinspannungsgrenzen (SELV) arbeiten. Der Treiber-IC ist ideal geeignet für allgemeine und professionelle Lichtlösungen im Bereich LED-Beleuchtung mit hohen Anforderungen ans Dimmen.
Der ILD8150/E bietet eine tiefe Dimmleistung ohne Flackern und verhindert hörbares Rauschen. Ein PWM-Eingangssignal zwischen 250 Hz und 20 kHz steuert den LED-Strom im analogen Dimmausgangsmodus von 100 bis 12,5 Prozent. Im Hybrid-Dimmmodus von 12,5 bis 0,5 Prozent erfolgt dies mit einer flimmerfreien Modulationsfrequenz von 3,4 kHz. Die digitale PWM-Dimmerkennung mit hoher Auflösung und die Abschaltung bei niedriger Leistung passen auch perfekt zum Betrieb mit einem Mikrocontroller. Das Bauteil verfügt außerdem über eine Dim-to-Off-Funktion und einen Pull-Down-Transistor. Damit wird vermieden, dass die LEDs im Dim-to-Off-Modus leuchten.
Der neue ILD8150/E von Infineon treibt über einen integrierten High-Side-Schalter bis zu 1,5 A. Letzterer weist einen niedrigen R DS(on) von 290 mΩ (ILD8150) auf und ermöglicht Hochleistungsdesigns mit einem Wirkungsgrad von mehr als 95 Prozent. Er verfügt über eine Softstart-Funktion zum Schutz der Primärstufe vor abrupten Stromspitzen und einen Shunt-Widerstand für einen einstellbaren maximalen Ausgangsstrom. Die typische Genauigkeit des Ausgangsstroms des ILD8150/E beträgt 3 Prozent für alle Last- und Eingangsspannungsbedingungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Bild: Infineon)