Keramikpinzetten

Gerade beim Verlöten sehr kleiner Bauteile oder beim Übertragen größerer Hitze kommt man mit herkömmlichen Werkzeugen schnell an die thermischen Grenzen. Durchgängige Metallwerkzeuge leiten die Wärme zu schnell an die Finger weiter, solche mit Kunststoffteilen sind vielfach nicht hitzebeständig genug. Da helfen Pinzetten mit (wechselbaren) Keramikspitzen. Die Keramik isoliert den Wärmeeintrag vollständig, und man die Pinzette auch ergonomisch günstig weit vorn halten.

Derartige Pinzetten gibt es bei Spezialanbietern für keramische Materialien [1] ebenso wie als Zubehör für e-Smoker [2], bei Laborgeräteanbietern [3] oder Werkzeug-Anbietern für Juweliere [4].

 

Weitere Informationen finden Sie hier: 

[1] https://www.situs-tec.de/produkte/keramik/
[2] https://www.e-smokey24.de/keramik-pinzette.html
[3] https://www.carlroth.com/de/de/Laborbedarf/Laborglas%2C-Gef%C3%A4%C3%9Fe%2C-Verbrauchsmaterial/Pinzetten/Keramikpinzetten/p/0000000b00004c1000020023_de
[4] https://www.lemato.nl/juweliers-gereedschap/pincetten/keramische-zelfknellende-pincetten-1000-graden-bestendig/

Bild: Lemato

Tags: Werkstatt