Superkompakte und stromsparende Näherungssensoren

Vishay hat zwei neue vollständig integrierte Näherungssensoren vorgestellt, die die Effizienz und Leistung in Verbraucher- und Industrieanwendungen steigern sollen.

Die Vishay Semiconductors VCNL36821S und VCNL36826S verfügen über einen IR-Emitter und einen oberflächenemittierenden Laser mit vertikalem Hohlraum (VCSEL) und kombinieren jeweils eine Fotodiode, einen Signalverarbeitungs-IC und einen 12-Bit-ADC in kompakter SMD-Bauweise: 2,55 mm x 2,05 mm x 1,0 mm.

Die Sensoren eignen sie sich ideal für batteriebetriebene Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen, z. B. zum Erkennen, ob Benutzer Ohrstöpsel tragen oder nicht, oder Virtual Reality/Augmented Reality ( VR/AR) Headsets. Mit Reichweiten bis 300 mm bieten sie auch Kollisionserkennung in Spielzeugen sowie Verbraucher- und Industrierobotern. Der VCNL36821S und der VCNL36826S weisen einen geringen Stromverbrauch von max. 6 µA auf. Die Sensoren unterstützen die I2C-Bus-Kommunikationsschnittstelle für den einfachen Zugriff auf das Näherungssignal, während die programmierbare Interrupt-Funktion es Entwicklern ermöglicht, intern Schwellenwerte festzulegen, um die kontinuierliche Kommunikation mit dem Mikrocontroller zu reduzieren. Die IRED- und VCSEL-Wellenlängen erreichen ihren Höhepunkt bei 940 nm und haben keinen sichtbaren „roten Schwanz“.

Alle Informationen finden Sie hier.

Bild: Vishay – Blockschaltbild des VCNL36826S